Technologie

 

MIG-Löten

Steigende Forderungen nach Verminderung von Korrosionsschäden führen in vielen Branchen zum Einsatz von beschichteten Blechen.

 

Pulse-Arc

Das Pulse-Arc-Schweißverfahren ist durch einen pulsierenden Lichtbogen (Impulslichtbogen) gekennzeichnet, der durch eine Stromquelle mit steuerbarer Leistungselektronik erzeugt wird.

 

Metall-Inertgasschweißen (MIG)

Als Schutzgase werden Edelgase, in der Regel Argon, Helium oder Mischungen aus beiden, verwendet.

 

Metall-Aktivgasschweißen (MAG)

Als Schutzgase werden Kohlendioxyd oder Gemische aus den Gasen Argon und Kohlendioxyd oder Argon mit Sauerstoff verwendet

 

Metallschutzgasschweißen (MSG)

Der Lichtbogen brennt beim MSG-Schweißen zwischen einer aufgespulten Drahtelektrode und dem Werkstück.

 

Wolframinertgasschweißen (WIG)

Der Lichbogen brennt zwischen dem Werkstück und einer nicht abschmelzenden Wolframelektrode. Als Schutzgas wird ein inertes Gas, meist Argon verwendet. Es kommen auch Gasgemische mit Helium zum Einsatz.

 

Elektrodenhandschweißen (E-Hand)

Das Elektrodenhandschweißen, kurz E-Handschweißen genannt, ist eines der ältesten Schweißverfahren, das heute noch hauptsächlich auf Montage angewandt wird.

 

DeepARC

Mit einer hochdynamischen Spannungsregelung der Schweißanlagen bildet sich ein pfeilartiger Lichtbogen (ähnlich „Plasma“) aus.

 

TEDAC

Das MERKLE-TEDAC System bietet stufenlose Energiefernregelung und Anzeige direkt am Schweißbrenner.

 

ColdMIG

Der Merkle ColdMIG-Prozess setzt dank seiner bis zu 30% geringeren Wärmeentwicklung neue Qualitätsmaßstäbe beim Schweißen.

 

Fachbegriffe aus der Schweißtechnologie

Kurze Definitionen von in der Schweißtechnologie häufig verwendeten Fachwörtern.